Datenschutz

Neuigkeiten aus unserer Praxis

Individuelle Handschienen

Die Schienenherstellung in unserer Praxis erfolgt auf Verordnung und in Absprache mit dem behandelnden Arzt. Die Kosten werden i.d.R. von den Krankenkassen übernommen

 

Wir fertigen statische und dynamische Handschienen, sowie Lagerungsschienen. Diese werden individuell aus thermoplastischem Material angefertigt. Somit ist eine optimale

Passform gewährleistet. Zudem können die Handschienen jederzeit durch uns überprüft, korrigiert, verändert oder neu angepasst werden.

 

Zusätzlich erhalten unsere Patienten nach Anpassung ihrer individuellen Schiene einen Schienenpass, der Informationen zur Schienenart, Tragedauer, Reinigung und

Vorsichtsmaßnahmen sowie allgemeine Hinweise zum Tragen einer Schiene enthält.

 

Eine Schiene kann nicht die funktionelle Behandlung durch Therapeuten ersetzten, dennoch ist die Schienenversorgung ein wichtiger Bestandteil in der Handrehabilitation und

ermöglicht isoliert oder in Verbindung mit andern Behandlungsmaßnahmen eine 24-Std.-Therapie.

 

Im Bereich der Hand-Chirurgie ist die richtige Schienen-Versorgung in Absprache mit dem Operateur und innerhalb der Nachbehandlung ein elementarer Bestandteil der

postoperativen Rehabilitation der Hand.

 

Vor allem nach Verletzungen oder bei Überlastungssyndromen finden Schienen häufig Anwendung. Sie dienen der Ruhigstellung, Stabilisierung, Schmerzlinderung oder

Korrektur von Fehlstellungen.

 

 

––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

 

Bio-/Neurofeedback

Biofeedback und Neurofeedback sind ganzheitliche Methoden, deren Zielsetzung die Bewusstmachung der Verbindung und die gegenseitige Beeinflussung von Körper und Geist ist. Durch Bio- und Neurofeedback sollen Selbstregulation, Kontrolle und Flexibilität erreicht und dadurch Gesundheit, Lernen und Leistung verbessert werden.

 

Biofeedback ist ein wissenschaftlich fundiertes Verfahren der Verhaltenstherapie und Verhaltensmedizin, mit dessen Hilfe normalerweise unbewusst ablaufende psychophysiologische Prozesse und Rückmeldungen (feedback) wahrnehmbar gemacht werden (DGBfb).

 

Biofeedback ist eine Therapieform, die die Einheit von Körper und Geist anspricht und die es mit Hilfe elektrischer Geräte ermöglicht, psycho-physiologische Prozesse bewusst wahrzunehmen und zu steuern (Gilbert & Moss 2003, Moss 2001, Schwarz & Andrasik 2003)

 

Eine besondere Anwendungsform des Biofeedback ist das Neurofeedback, dessen Ziel es ist, elektrochemische Vorgänge im Gehirn zu trainieren und zu optimieren.

 

 

Anwendung in der Ergotherapie:

Neurologie: Hier liegen für die Anwendung bei Epilepsie zahlreiche Studien vor. Auch für Tinnitus und Schlafstörungen gibt es schon einiges an vielversprechender Forschung.

Einsatzmöglichkeit bei anderen neurologischen Krankheiten werden noch untersucht.

 

Psychiatrie/Psychosomatik: Es existieren zahlreiche Einsatzmöglichkeiten, etwa bei ADHS, Autismus; Depressionen, Bipolarer Störung, Postraumatischer Belastungsstörung

und Tourett-Syndrom.

 

Pädiatrie: Krankheitsbilder, bei denen Bio-/Neurofeedback häufig eingesetzt wird, sind z.B. ADHS, Verhaltensauffälligkeiten, Lern- und Wahrnehmungsstörungen,

Autismus und Zerebralparesen.

 

Orthopädie/motorisch funktioneller Bereich: Das Bio/Neurofeedback kann zur Erarbeitung des Sitzens und Stehens ohne muskuläre Verspannungen, zum Muskelaufbau und

zum Training physiologischer Bewegungsabfolgen eingesetzt werden, ebenso zur Schmerzreduktion durch Entspannungstraining und die gezielte Entspannung verspannter Muskeln.

Wenn Sie mehr über Bio-/ Neurofeedback wissen möchten rufen Sie uns einfach an oder schreiben uns eine E-Mail.

© 2015 Ergopraxis - Angelika Hatzner   |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Patienteninformation zum Datenschutz

Individuelle Handschienen

Die Schienenherstellung in unserer Praxis erfolgt auf Verordnung und in Absprache mit dem behandelnden Arzt. Die Kosten werden i.d.R.

von den Krankenkassen übernommen

 

Wir fertigen statische und dynamische Handschienen, sowie Lagerungsschienen. Diese werden individuell aus thermoplastischem Material

angefertigt. Somit ist eine optimale Passform gewährleistet. Zudem können die Handschienen jederzeit durch uns überprüft, korrigiert, verändert oder neu angepasst werden.

 

Zusätzlich erhalten unsere Patienten nach Anpassung ihrer individuellen Schiene einen Schienenpass, der Informationen zur Schienenart,

Tragedauer, Reinigung und Vorsichtsmaßnahmen sowie allgemeine Hinweise zum Tragen einer Schiene enthält.

 

Eine Schiene kann nicht die funktionelle Behandlung durch Therapeuten ersetzten, dennoch ist die Schienenversorgung ein wichtiger

Bestandteil in der Handrehabilitation und ermöglicht isoliert oder in Verbindung mit andern Behandlungsmaßnahmen eine 24-Std.-Therapie.

 

Im Bereich der Hand-Chirurgie ist die richtige Schienen-Versorgung in Absprache mit dem Operateur und innerhalb der Nachbehandlung

ein elementarer Bestandteil der postoperativen Rehabilitation der Hand.

 

Vor allem nach Verletzungen oder bei Überlastungssyndromen finden Schienen häufig Anwendung. Sie dienen der Ruhigstellung,

Stabilisierung, Schmerzlinderung oder Korrektur von Fehlstellungen.

 

 

 

––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

 

 

Bio-/Neurofeedback

Biofeedback und Neurofeedback sind ganzheitliche Methoden, deren Zielsetzung die Bewusstmachung der Verbindung und die gegenseitige Beeinflussung von Körper und Geist ist. Durch Bio- und Neurofeedback sollen Selbstregulation, Kontrolle und Flexibilität erreicht und dadurch Gesundheit, Lernen und Leistung verbessert werden.

 

Biofeedback ist ein wissenschaftlich fundiertes Verfahren der Verhaltens- therapie und Verhaltensmedizin, mit dessen Hilfe normalerweise unbewusst ablaufende psychophysiologische Prozesse und Rückmeldungen (feedback) wahrnehmbar gemacht werden (DGBfb).

 

Biofeedback ist eine Therapieform, die die Einheit von Körper und Geist anspricht und die es mit Hilfe elektrischer Geräte ermöglicht, psycho-physiologische Prozesse bewusst wahrzunehmen und zu steuern (Gilbert & Moss 2003, Moss 2001, Schwarz & Andrasik 2003)

 

Eine besondere Anwendungsform des Biofeedback ist das Neurofeedback, dessen Ziel es ist, elektrochemische Vorgänge im Gehirn zu trainieren und zu optimieren.

 

 

Anwendung in der Ergotherapie:

Neurologie: Hier liegen für die Anwendung bei Epilepsie zahlreiche Studien vor. Auch für Tinnitus und Schlafstörungen gibt es schon

einiges an vielversprechender Forschung. Einsatzmöglichkeit bei anderen neurologischen Krankheiten werden noch untersucht.

 

Psychiatrie/Psychosomatik: Es existieren zahlreiche Einsatzmöglichkeiten, etwa bei ADHS, Autismus; Depressionen, Bipolarer Störung,

Postraumatischer Belastungsstörung und Tourett-Syndrom.

 

Pädiatrie: Krankheitsbilder, bei denen Bio-/Neurofeedback häufig eingesetzt wird, sind z.B. ADHS, Verhaltensauffälligkeiten, Lern- und

Wahrnehmungsstörungen, Autismus und Zerebralparesen.

 

Orthopädie/motorisch funktioneller Bereich: Das Bio/Neurofeedback kann zur Erarbeitung des Sitzens und Stehens ohne muskuläre

Verspannungen, zum Muskelaufbau und zum Training physiologischer Bewegungsabfolgen eingesetzt werden, ebenso zur Schmerzreduktion durch Entspannungstraining und die gezielte Entspannung verspannter Muskeln.