Ergotherapie in der Orthopädie / Handtherapie

Ergotherapie in der Orthopädie / Handtherapie

Im Mittelpunkt stehen Patienten jeder Altersgruppe, die aufgrund von angeborenen, durch Unfälle verursachten oder durch chronische Erkrankungen hervorgerufene Funktionsstörungen in ihrer Selbstständigkeit und Handlungsfähigkeit beeinträchtigt sind.

Krankheitsbilder und Diagnosen

  • Angeborene Fehlbildungen (vor allem der oberen Extremitäten)
  • Entzündliche und degenerative Gelenkerkrankungen (z.B. Rheuma, rheumatoide Arthritis,
    Arthrose, Rhizarthrose)
  • Funktionsstörungen durch Verletzungen der Knochen, Muskeln, Sehen und Nerven
    (vor allem an den oberen Extremitäten)
  • Beeinträchtigungen infolge von Operationen oder Verbrennungen
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Morbus Dupuytren

Therapieziele und Aufgaben

  • Übungen zur Beweglichkeit, Muskelkraft, Ausdauer und Koordination
  • Beratung und Training zum Gelenkschutz
  • Training mit Hilfsmitteln oder Prothesen
  • Beratung, individuelle Anpassung und Herstellung  geeigneter Hilfsmittel und deren Erprobung
    (z.B. spezielle Finger-, Hand- und Armschienen)